›St Martin Tower‹

Neubau eines 18-geschossigen Bürohochhauses mit siebengeschossigem Sockelgebäude und Tiefgarage

Ort: Frankfurt am Main
Bauherr: Immo Hansa Beteiligungsgesellschaft mbH
Planungs-/Bauzeit: meyerschmitzmorkramer | 2008 – 2015
BGF oi/ui: 27.000/12.300 m²
Leistungsphasen: 1 – 5
Umweltzertifizierung: DGNB Silber vorzertifiziert
Bilder: HGEsch

Auszeichnungen

Martin Elsässer Plakette 2018
BDA Hessen
Architekturpreis

German Design Award 2017
Auszeichnung: Gold
Kategorie: Architecture

ICONIC AWARDS 2016
Auszeichnung: Winner
Kategorie: Architecture



Das einzig Beständige in Frankfurt ist der Wandel. In dieser Tradition läutet der ›St Martin Tower‹ eine neue Ära der Büroarchitektur ein. Er beeindruckt durch seine puristisch filigrane Formensprache sowie durch die gelebte gesellschaftliche Verantwortung. Das Büroensemble setzt sich aus dem 18-geschossigen, flügelförmigen Turm des ›St Martin Tower‹ und einem 7-geschossigen U-förmigen Wing zusammen, die die zentral gelegene, großzügige Plaza einrahmen. Dank Proportionen und Materialien bilden Flügel und Turm eine harmonische und zugleich spannungsreiche Einheit. Der ›St Martin Tower‹ trägt dem Gedanken der Corporate Social Responsibility Rechnung: Das Wohlbefinden der Mitarbeiter steht im Mittelpunkt. Sein Servicekonzept umfasst u. a. eine KITA, Sport- und Konferenzräume.




„Eine neue Ära der Büroarchitektur“







Weitere Beiträge zu diesem Projekt

St. Martin Tower im Detail

St. Martin Tower im Detail

Projekt PDF

Architekten und Planer Journal

Architekten und Planer Journal

Aktuelles

Puristisch filigrane Formensprache im Frankfurter Westen

Puristisch filigrane Formensprache im Frankfurter Westen

Pressemitteilung