Global Tower

Revitalisierung eines denkmalgeschützten Bürohochhauses

Ort: Frankfurt am Main
Bauherr: GEG German Estate Group AG
Planungs-/Bauzeit: meyerschmitzmorkramer | 2016 –
BGF oi/ui: 40.250/6.600 m²
Leistungsphasen: 1 – 4, 5 und 8 teilweise
Zertifizierung: Green Building (angestrebt)
Fotos: Jean-Luc Valentin



An der Kreuzung von Taunustor und Neuer Mainzer Straße liegt das einstige Commerzbank-Hochhaus. Im Rahmen einer umfangreichen Revitalisierung wird es zum ›Global Tower‹ umgebaut. Das unauffällige und technisch überholte Bestandsgebäude wird in die moderne Bürowelt überführt. Eine Herausforderung war die Sanierung der denkmalgeschützten Fassade, die ihr Gesicht bewahren und zugleich den neuesten technischen Anforderungen entsprechen sollte. Trotz Modernisierung steht das Haus in der Tradition der klassischen Architektur der 60er und 70er Jahre – ein Merkmal, das den Alleinstellungscharakter des Gebäudes in dieser Lage unterstreicht. Um das Gebäude zu öffnen, wurde das mehrgeschossige Foyer auf die Gebäudeecke verlagert, das Erdgeschoss um eine öffentliche Nutzung ergänzt. Das Auditorium des prominenten Nachbargebäudes von Norman Foster wird mitgenutzt – der ›Global Tower‹ sucht den Dialog mit der Umgebung.






„Es gibt kaum eine Stadt, die so schnell ihr Gesicht verändert, wie Frankfurt. Es ist spannend, was hier passiert und was wir Maßgebendes dazu beitragen können.“






Weitere Beiträge zu diesem Projekt

Verwandte Projekte